Wir von ReoRex bemühen uns beste Qualitätsübersetzungen ins Arabische, Farsi, Urdu, Hebräisch, Türkisch, Dari, Paschtu und andere weniger gängige Sprachen des Nahen Ostens zu liefern. Nachstehend haben wir für Sie einige der Schritte aufgeführt, die wir implementieren um eine qualitativ hochwertige Übersetzung zu angemessenen Preisen sicherzustellen.

  • Die Projektanalyse und Zeitplanmanagement: Wir überprüfen den Inhalt jedes einzelnen Projektes sehr sorgfältig. Unsere Projektmanager haben ein solides Wissen in Nahostsprachen. Das verbessert die Effizienz mit der Projekte an die Linguisten übertragen wird und es reduziert künftige Komplikationen im Zusammenhang mit der Sprachidentifizierung.
  • Translation Memory Analysis: Wir nutzen Translation Memory-Tools oder TM-Tools um eine höchst mögliche Übersetzungsqualität zu versichern. Unsere Translation Memory-Tools sind mit den Nahostensprachen kompatibel. Sie helfen den Übersetzern, Lektoren und Korrektoren Projekte schnell umzusetzen. Außerdem helfen TM-Tools Kosten zu reduzieren und die Konsistenz im gesamten Text zu verbessern. Wir können das Gesamtprojekt in unserer linguistischen Datenbank (Translation Memory) speichern um es später bei Bedarf in einem Dokument mit ähnlichem Inhalt zu nutzen.
  • Das Glossar und das Management der Fachbegriffe: Ein Glossar mit den Fachbegriffen entsteht durch den Gebrauch von computergestützten Übersetzungstools (CAT-Tools). Dieses Glossar fließt in den Übersetzungsprozess ein und hilft die Konsistenz der Begriffe beizubehalten. Es kann auch für künftige Projekte verwendet werden. Diese CAT-Tools sind äußerst wichtig in der Übersetzung von Nahostsprachen, denn können in diesen Sprachen unterschiedliche, verwirrente Äquivalente haben. Daher empfehlen wir unseren Kunden sich an ein umfangreiches und technisches Glossar sowie die Datenbank mit den Fachbegriffen zu halten.
  • Die Produktion: Nachdem ein Manuskript vollständig übersetzt ist wird es von verschiedenen Linguisten redigiert und korrigiert. Wir empfehlen diesen Schritt speziell für die Nahostsprachen aufgrund der Vielfalt der syntaktischen Strukturen und der Uneinheitlichkeit der Übersetzung einiger Formulierungen. Soweit ohne zusätzliche Kosten möglich replizieren wir das Format Ihres Ausgangsdokuments wie beispielsweise das Layout, Formatierungsaspekte und das Gesamtbild. Allerdings werden Desktop-Publishing-Arbeiten, falls nötig (z.B. für Dokumente, die mit einer DTP-Software bearbeitet werden müssen wie beispielsweise InDesign, Frame Maker usw.), extra berechnet. Wir übertragen diesen Teil der Arbeit an unsere Fachkräfte für Formatierung und Layout. Sie sind mit den Schwierigkeiten des Satzes von Schriften von rechts nach links sehr vertraut.
  • Das Kundenfeedback: Wir halten uns streng an unseren Grundsatz das Kundenfeedback mit unseren Linguisten zu teilen. Wir vergewissern uns nach Rücksprache mit unseren Linguisten, dass die Feedbacks nicht zu Verständigungsschwierigkeiten führen. Nachdem der Kunde die Arbeit bestätigt hat und unsere Linguisten alles genehmigt haben bereiten wir die Endfassung vor.
  • Die Qualitätssicherung: (Klicken Sie hier um mehr über die Rahmenbedingungen unseres Qualitätssicherungssystems zu erfahren)